Aktuelle Beiträge

Ein neues Leben nach dem Feuerwehrdienst ist für viele Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr normal. Mal als Werkstattwagen oder als Umbau zum Wohnmobil. Nun gehen drei Fahrzeuge der Feuerwehr Stadt Warstein

In der vergangenen Woche konnte die Stadt Warstein zwei neue StLF20/25 (Staffellöschfahrzeug) mit der Besatzung von 1/8 vom Hersteller WISS GmbH+Co. KG Feuerwehrfahrzeuge entgegen nehmen. Durch die Bestellung konnte eine

In Werl hat der Lehrgang ABC_1 Modul 2 in den vergangenen Wochen stattgefunden. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden in 36 Stunden in das Thema atomare, biologische und chemische Gefahren an

Am Samstag kam es zu einem Einsatz für die Feuerwehr Soest und die Höhenretter des Kreises Soest. Eine Person ist in einem Soester Kletterpark abgestürzt und im Sicherungsseil hängen geblieben.

Ein Massenanfall von kontaminierten verletzten Personen (MANV), verursacht durch die Freisetzung von ABC-Gefahrstoffen, stellt als Einsatzlage für die Gefahrenabwehr in den meisten Kreisen und kreisfreien Städten in NRW eine beträchtliche

Daniel Mewes und Florian Wiemar von der Feuerwehr Stadt Warstein haben als einzige Feuerwehrleute aus dem Kreis Soest am Turmtreppenlauf in Rottweil (Baden-Württemberg) mit Erfolg teilgenommen. Mit kompletter persönlicher Schutzausrüstung

Wirklich stolz können seit dem Wochenende Kinder und Jugendliche, sowie Ihre Betreuer und Eltern auf die erbrachte Leistung in Bad Oeynhausen sein. Am Wochenende fanden wieder die Prüfungen für die

Gegen 20 Uhr am Dienstag Abend wurde die Feuerwehr Möhnesee zu einer zunehmenden Rauchentwicklung am Südufer alarmiert. Da in der Leitstelle mehrere Anrufe gleichzeitig mit dem Meldebild eingingen, wurde direkt

Am Freitag Abend wurden einige Kräfte der Feuerwehr Erwitte zu einem Brand in einen Industriebetrieb in Erwitte alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte sich bereits auf der Anfahrt befanden, konnten diese

Eine der meist gestellten Fragen am Donnerstagabend am Möhnesee im Bereich der Delecker Brücke lautete „Ist was passiert!?“. Diese Frage konnte schnell von den Einsatzkräften vor Ort verneint werden. „Es